AEVO-Prüfungsfragen

Prüfungsfragen beim AdA-Schein

Suchen auch Sie im Internet nach AEVO-Prüfungsfragen, um sich damit Ihre AEVO-Prüfungsvorbereitung zu erleichtern?

Auf dieser Unterseite erhalten Sie hilfreiche Infos. Außerdem finden Sie hier Links zu wichtigen weiteren Details für die Vorbereitung auf Ihre Ausbildungseignungsprüfung. 

Die Ausbildereignungsprüfung nach der Ausbildereignungsverordnung besteht aus der schriftlichen und der praktischen AdA-Prüfung.

Der praktische Prüfungsteil zum AdA-Schein wird umgangssprachlich als mündliche AdA-Prüfung bezeichnet (Ausbildung der Ausbilder).

In der folgenden Abhandlung werden die Begriffe AEVO-Prüfungsfragen und AdA-Prüfungsfragen verwendet. Sie haben dieselbe Bedeutung.

 

schriftliche AEVO-Prüfungsfragen meist zum Ankreuzen bzw. Anklicken

schriftliche AEVO-Prüfungsfragen meist zum Ankreuzen bzw. Anklicken

§ 4 (2) Ausbildereignungsverordnung (AEVO) besagt: “Im schriftlichen Teil der Prüfung sind fallbezogene Aufgaben aus allen Handlungsfeldern zu bearbeiten. Die schriftliche Prüfung soll drei Stunden dauern.”

In der schriftlichen AEVO-Prüfung verwenden die meisten IHKs das reine Multiple-Choice-Verfahren: Die Ausbilder sollen bei den AEVO-Prüfungsfragen aus mehren Antwortmöglichkeiten die jeweils richtigen auswählen. Es können eine, zwei, drei oder sogar vier Lösungsalternativen richtig sein! – Für den AdA-Schein gilt das Alles-oder-nichts-Prinzip: Entweder gilt die Antwort insgesamt als richtig oder eben nicht.

Bei der Prüfung zum AdA-Schein kann es sich um eine Prüfung auf Papier oder um eine Online-Prüfung handeln. Die meisten IHKs setzen für die AEVO-Prüfungen inzwischen PCs oder Tablets ein.

Eine typische schriftliche Ausbildereignungsprüfung bei den IHKs enthält zwischen 68 und 72 AdA-Prüfungsfragen, sofern sie komplett nach dem Multiple-Choice-Verfahren aufgebaut ist.

Einige wenige IHKs nutzen für die Ausbildereignungsprüfung ein gemischtes System: Sie verwenden neben etwa vierzig programmierten AdA-Prüfungsfragen (Multipe-Choice-Verfahren) zusätzlich ungefähr zehn offene Prüfungsfragen. – Offene Prüfungsfragen müssen die Prüflinge durch freie Formulierungen beantworten.

Die IHK Duisburg und die IHK Wuppertal nutzen für die Prüfung zum AdA-Schein dieses gemischte System. Die IHK Hannover und die Handwerkskammern verwenden dagegen ausschließlich offene AEVO-Prüfungsfragen. 

Für die schriftliche Ausbildereignungsprüfung haben Sie maximal drei Stunden Zeit. Das gilt sowohl für die Ausbildereignungsprüfungen bei den IHKs als auch bei den HwKs. – Im Normalfall ist diese Zeit völlig ausreichend!

 

Wie ist die Qualität der Ausbildungseignungs-Prüfungsaufgaben, die im Internet verfügbar sind?

Wie ist die Qualität der AEVO-Prüfungsaufgaben, die im Internet verfügbar sind?

Es ist völlig normal, sich zur Prüfungsvorbereitung auf den Ausbilderschein im Internet umzuschauen!

Die im Internet kursierenden AEVO-Prüfungsfragen der IHKs sind jedoch schon seit mehreren Jahren veraltet. Die IHKs haben es inzwischen geschafft, dass die neuartigen AdA-Prüfungsfragen nicht mehr im Internet veröffentlicht werden.

Bis vor wenigen Jahren wurden bei den Ausbildereignungsprüfungen die AEVO-Prüfungsaufgaben in Papierform ausgehändigt. Inzwischen führen aber die meisten IHKs die Ausbildungseignungsprüfungen am PC oder am Tablet durch. Insoweit gibt es kaum noch kopierbaren Unterlagen. Und wenn doch, achten die IHKs inzwischen rigoros darauf, dass diese AdA-Prüfungsunterlagen nicht mehr in ‘falsche Hände’ gelangen.

Für die IHKs, die AEVO-Prüfungen am PC durchführen, haben die früher einheitlichen Prüfungstermine keine Bedeutung mehr. Trotzdem finden die meisten IHK-Prüfungen noch immer am ersten Dienstag im Monat statt. Manchmal werden auch weitere Termine angeboten.

Heute findet man im Internet auch AEVO-Prüfungsaufgaben, die aus Büchern kopiert worden sind. Diese AdA-Prüfungsfragen unterscheiden sich stark von den offiziellen AdA-Prüfungsfragen: Es handelt sich dabei nämlich lediglich um reine Wissensfragen. Im Gegensatz dazu sind die offiziellen AEVO-Prüfungsaufgaben der IHKs konsequent handlungsorientiert aufgebaut.

 

Für den AdA-Schein: handlungsorientierte AEVO-Prüfungsfragen 

Arbeitsalltag - handlungsorientierte AEVO-Prüfungsfragen beim AdA-Schein

Bei der Ausbildereignungsprüfung setzen die IHKs schon seit mehreren Jahren keine einfachen Wissensfragen mehr ein. Statt dessen handelt es sich um Aufgabenstellungen, die mit der Alltagssituation von Ausbildern zu tun haben. Das nennt sich dann fallbezogene oder handlungsorientierte AEVO-Prüfungsfragen.

  • Bei den handlungsorientierten AEVO-Prüfungsfragen gibt es zunächst eine mehrzeilige fiktive Beschreibung der Ausgangssituation. Das ist zum Beispiel die Beschreibung eines Unternehmens, in dem fünf oder sechs Azubis in unterschiedlichen Berufen ausgebildet werden.
  • Danach folgen drei bis sechs AdA-Prüfungsfragen, die sich auf diese Ausgangssituation beziehen.
  • Und zu jeder dieser AdA-Prüfungsfragen gibt es dann meist fünf Auswahlantworten zum Anklicken.
  • Die Anzahl der richtigen Auswahlantworten wird jeweils mit angegeben. Das erleichtert es Ihnen sehr, die Aufgabe richtig zu lösen. Denn für den AdA-Schein gilt ja das Aller-oder-nichts-Prinzip, siehe oben.

Sehen Sie hier die Struktur einer handlungsorientierten AEVO-Prüfungsaufgabe:

  • oben die Beschreibung der Ausgangssituation,
  • dann zwei (von mehreren weiteren) Prüfungsfragen
  • mit jeweils mehreren Auswahlantworten.

Die Abbildung der AEVO-Prüfungsaufgabe ist deshalb so stark verkleinert, um ein Copyright-Problem zu vermeiden.

So sehen die original AEVO-Prüfungsfragen der IHKs aus.

Übrigens: ‘Handlungsorientierte’ Aufgaben in der AEVO-Prüfung stehen im Zusammenhang mit dem ‘Modell der vollständigen Handlung‘. Das Modell der vollständigen Handlung gehört häufig zu den schriftlichen Prüfungsfragen auf den Ausbilderschein! – Im praktischen AEVO-Prüfungsteil können Sie hierzu ebenfalls befragt werden!

Hier finden Sie Detail-Infos zum Modell der vollständigen Handlung.

 

offizielle AdA-Prüfungsfragen der IHKs als Muster

Nehmen Sie unbedingt an einer Generalprobe zur schriftlichen Ausbildungseignungsprüfung teil. Das hat den Vorteil, dass Sie diese handlungsorientierte AEVO-Prüfungsart kennen lernen. Und Sie erleben dann auch, in welchem Stil die Prüfungsfragen und die Antworten formuliert sind: Manchmal unterschieden sich die Auswahlantworten zum Beispiel lediglich in einem einzigen Wort.

Sie haben die Möglichkeit, an einer kostenfreien Online-Prüfung zum AdA-Schein teilzunehmen. Diese Online-Prüfung stammt von der ‘DIHK-Gesellschaft für berufliche Bildung, Organisation zur Förderung der IHK-Weiterbildung mbH’. Das ist ein Gemeinschaftsunternehmen der IHKs in Deutschland.

Dieses AdA-Prüfungsmuster enthält allerdings nur knapp 30 Prüfungsfragen-Beispiele. Außerdem sind die Aufgaben deutlich einfacher als die AEVO-Prüfungsfragen, die Sie demnächst bei Ihrer IHKs beantworten müssen.

offizielle AdA-Prüfungsfragen der IHKs als Muster

Außerdem können Sie Ihr Wissen anhand eines kostenlosen AEVO-Prüfungsmusters der IHK Hannover testen. (Gegebenenfalls gehen Sie bitte auf die Webseite der IHK Hannover. – Ich stelle Ihnen gern auch weitere Infos zur IHK Hannover zur Verfügung.) Allerdings weicht dieses AEVO-Prüfungs-Muster stark von den schriftlichen Ausbilderprüfungen der anderen IHKs ab!

Bevor Sie sich der AdA-Musterprüfung unterziehen, sollten Sie sich intensiv mit den AEVO-Prüfungsinhalten auseinandersetzen. (Ansonsten wäre es nur eine reine Raterei.)

Im Normalfall bereiten sich die Ausbilder innerhalb eines ‘normalen’ AdA-Kurses (Präsenzversanstaltung) oder mit Hilfe eines OnlineKurses auf den AdA-Schein vor. – Als zusätzliche Hilfe hat sich bei inzwischen mehreren Tausend Prüflingen meine AEVO-Lernkartei bewährt.

Begleitmaterial zu den AdA-Kursen: Meine AEVO-Lernkartei.
Sie enthält in 380 Lernkarten sämtliche Lerninhalte, die Sie für Ihre AEVO-Prüfung brauchen! 
Sehen Sie hier als Beispiel eine der neun Karten zum ‘Modell der vollständigen Handlung‘.

Die AEVO-Lernkartei hilft Ihnen, sich auf Ihre Ausbildereignungsprüfung vorzubereiten.

 

 

Tipps, damit Sie mit dem Multiple-Choice-Verfahren bei der Ausbilderschein-Prüfung zurechtzukommen

Tipps für Ihren AdA-Schein: So kommen Sie mit dem Multiple-Choice-Verfahren bei der AEVO-Prüfung zurecht.

Tipp 1: Ausgangssituation der AdA-Prüfungsfrage aufmerksam lesen.

Zunächst wird Ihnen jeweils eine Ausgangssituation vorgegeben, an die sich drei bis sechs Einzel-Fragen mit jeweils mehreren Auswahl-Antworten anschließen.

Lesen Sie schon diese Ausgangssituation mit der erforderlichen Aufmerksamkeit:

  • Worauf kommt es dabei insgesamt an?
  • Welche Hauptstichwörter werden verwendet? 
  • Manche Auswahl-Antworten scheiden schon deshalb von vornherein aus, weil sie sich überhaupt nicht auf die Beschreibung der Ausgangssituation beziehen, obwohl sie  – als eigenständige Information – richtig sein können!

 

Tipp 2: Hinweis auf die erwartete Anzahl der Antworten beachten.

Zu jeder AEVO-Prüfungsaufgabe finden Sie den Hinweis, wie viele der Auswahl-Antworten sie als richtig ankreuzen bzw.anklicken sollen.

Falls Sie zum Beispiel nur zwei von drei der richtigen Auswahlantworten anklicken und das dritte erwartete Häkchen nicht setzen, gilt diese AEVO-Prüfungsaufgabe insgesamt als falsch (Alles-oder-nichts-Prinzip).

 

Tipp 3: Eine zwar in sich richtige Info muss aber nicht zur Frage passen.

Klicken Sie zunächst jeweils diejenigen Auswahlantworten an, die Sie sofort als richtig erkennen.

Achtung: Nicht jede – in sich – richtige Aussage passt auch zur Beschreibung der vorangestellten Ausgangssituation oder zur Fragestellung. Deshalb wird die betreffende Auswahlantwort als falsch gelten! 

Schließen Sie diejenigen Auswahl-Antworten aus, die überhaupt nicht stimmen können. Auch das ist eine zweckmäßige Art beim Bearbeiten von AdA-Prüfungsaufgaben im Auswahlverfahren. Das nennt man ‘Aufgaben-Lösen nach dem Ausschlussprinzip’.

Beißen Sie sich nicht an vermeintlich besonders schweren Aufgaben fest. Stellen Sie diese Aufgaben zurück. Versuchen Sie zunächst, die anderen, leichteren AdA-Prüfungsfragen zu lösen. So reduzieren Sie den Prüfungsstress!

 

Tipp 4: Schauen Sie ggf. im Gesetzestext nach.

Schauen Sie in den wenigen Einzelfällen, in denen es überhaupt erforderlich zu sein scheint, im Gesetzestext nach. Entweder wird Ihnen der betreffende Paragrafentext mitgeliefert oder es wird Ihnen die Komplett-Sammlung der Arbeitsgesetze zur Verfügung gestellt.

Viele IHKs erlauben es sogar, dass Sie bei der Prüfung zum AdA-Schein die Broschüre “Ausbildung & Beruf – Rechte und Pflichten während der Berufsausbildung” (unkommentiert) mit in die schriftliche Ausbildereignungsprüfung nehmen.

In dieser Broschüre sind insbesondere enthalten:

  • das Berufsbildungsgesetz
  • die Handwerksordnung (Auszug)
  • das Jugendarbeitsschutzgesetz und
  • die Ausbilder-Eignungsverordnung (AEVO)

Sie können diese kostenfreie Broschüre online zur Prüfungsvorbereitung auf Ihren AdA-Schein bestellen.

Sie können diese kostenfreie Broschüre online zur Prüfungsvorbereitung auf Ihren AdA-Schein bestellen.

 

Tipp 5: Entscheiden Sie sich für die ‘richtigste‘ Antwort.

Sofern Sie der Meinung sind, dass mehr als die angegebene Anzahl der erwarteten Auswahlantworten richtig sind, entscheiden Sie sich für diejenige Antwort, die am richtigsten oder am umfassendsten richtig ist.

Beispiel: Zwei Antwort-Varianten unterscheiden sich nur darin, dass bei einer Antwortmöglichkeit nur die Begriffe Kenntnisse und Fähigkeiten, bei der anderen Antwort die Begriffe Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten genannt werden.

 

Tipp 6: Welche Gesinnung will man von Ihnen in der Ausbildungseignungsprüfung erfahren?

Bei Fragen, bei denen eine persönliche Einschätzung gefragt zu sein scheint, berücksichtigen Sie bitte, dass für die Führung von Auszubildenden eine wohlwollende Grundhaltung gefordert ist: Die jungen Leute sind in Ihrer Persönlichkeitsentwicklung noch nicht fertig und der Ausbilder hat in gewisser Weise auch eine Erziehungs-Funktion.  – ‘charakterliche Förderung’: § 14 (1) 5 BBiG

Sämtliche fachlichen Informationen, die Sie für das Bestehen Ihrer Ausbildereignungsprüfung brauchen, sind in meiner AEVO-Lernkartei enthalten. – Sehen Sie hier eine der 380 Lernkarten,
die sich auf die charakterliche Förderung der Azubis bezieht
:

Sehen Sie hier eine der 380 Lernkarten, die sich auf die charakterliche Förderung bezieht:

Ich empfehle Ihnen, meine AEVO-Lernkartei nutzen, weil sie Ihnen einen großen Teil des Lernaufwands für Ihren AdA-Schein erspart. – Über 400 begeisterte Käufer äußern sich auf Amazon in ähnlicher Weise, zum Beispiel so:

Über 400 begeisterte Käufer äußern sich auf Amazon in ähnlicher Weise, zum Beispiel so:

 

Auch für die Ausbildungseignungsprüfung nutzt ein Quäntchen Glück

Erst ganz zum Schluss sollten Sie bei Ihrer schriftliche AEVO-Prüfung nach dem ‘Lotto-Prinzip’ vorgehen …

 

Wie viel Vorbereitungszeit sollten Sie für den schriftlichen Teil Ihrer Ausbildereignungsprüfung aufwenden?

Wie viel Vorbereitungszeit sollten Sie für den schriftlichen Teil Ihrer Ausbildereignungsprüfung aufwenden?

Investieren Sie nicht all zuviel Zeit in Ihre AEVO-Prüfungsvorbereitung zum schriftlichen Teil. Es lohnt sich einfach nicht!

Begründung:

  1. Sofern Sie die deutsche Sprache gut beherrschen, ist es nahezu unmöglich, bei der schriftlichen Ausbildereignungsprüfung durchzufallen! 
  2. Andererseits können Sie nur durch sehr intensive AdA-Prüfungsvorbereitung und durch sehr, sehr viel Glück in der schriftlichen Ausbildungseignungsprüfung die Note “1” erreichen!

 

Entscheidend ist die praktische Ausbildereignungsprüfung!

Entscheidend ist die praktische AdA-Prüfung!

  • “Es ist überhaupt kein Problem, die Ausbildereignungsprüfung zu bestehen.” 
  • “Den AdA-Schein schafft doch jeder im Vorbeigehen!”
  • “Ich habe für den AdA-Schein kaum was getan.”

Es kann ja sein, dass die Verfasser dieser Sätze ihre eigene Ausbildungseignungsprüfung als leicht empfunden haben. Als generelle Aussagen stimmen sie einfach nicht!- Etwa jeder achte Ausbilder hat erhebliche Probleme mit der mündlichen Ausbildungseignungsprüfung!

Gegebenenfalls lesen Sie ein paar Infos zu ‘bei der Ausbildereignungsprüfung leider durchgefallen‘.

= = =

Die praktische / mündliche Ausbildereignungsprüfung besteht zunächst aus einer Präsentation oder einer Unterweisung.

Ich rate Ihnen dringend, die Unterweisung zu wählen! Die Begründung finden Sie hier: Präsentation oder Unterweisung?

Je nach IHK haben Sie für die Präsentation bzw. für die Unterweisung zwischen zehn und 15 Minuten Zeit.

  • Normalerweise führt man als Unterweisung ein Lehrgespräch (fragend erarbeitende Methode 7 fragend entwickelnde Methode) oder einen Unterricht nach der 4-Stufen-Methode durch. – Sofern Sie die falsche Ausbildungsmethode anwenden und dann vielleicht auch kein richtiges Feinlernziel genannt haben, ist das vermutlich schon der KO für Ihren AdA-Schein! Lesen Sie hierzu den Erfahrungsbericht einer Ausbilderin mit der 4-Stufen-Methode.
  • Hier erhalten Sie eine Entscheidungshilfe zur Frage, ob das Lehrgespräch oder die 4-Stufen-Methode das Richtige ist.
  • In Verbindung mit der Unterweisung findet man im Internet noch immer viele Falschinformationen zum so genannten Unterweisungsentwurf. – Hier finden Sie die aktuellen Infos zur Frage, warum der Unterweisungsentwurf innerhalb der Ausbildereignungsprüfung nicht bewertet werden darf, aber dennoch eine wichtige Rolle spielt.

Nach der Präsentation bzw. der Unterweisung folgt das Fachgespräch.

 

Wie sehen die AdA-Prüfungsfragen beim Fachgespräch aus?

Wie sehen die AdA-Prüfungsfragen beim Fachgespräch aus?

Als zweiter Teil Ihrer praktischen Ausbildereignungsprüfung folgt das Fachgespräch.

Im Fachgespräch sollen Sie die Auswahl und Gestaltung der von Ihnen gewählten Ausbildungssituation erläutern, § 4 (3) Ausbildereignungsverordnung.

Beim Fachgespräch soll es sich also nicht um eine Fakten-Abfragerei handeln! – Die AEVO-Prüfungsfragen im Fachgespräch sollen für Sie einen Impuls darstellen, dass Sie ins Reden kommen.

Je mehr Sie reden, 

  • desto schneller vergeht die AEVO-Prüfungszeit,
  • desto weniger müssen sich die Prüfer bemühen, Ihr Wissen wie ‘Popel aus der Nase’ zu ziehen,
  • desto weniger Fragen erhalten Sie von der AEVO-Prüfungskommission.

Das setzt natürlich voraus, dass Sie sich nicht nur darauf vorbereitet haben, Auswahlantworten richtig anzukreuzen, sondern zu den angesprochenen Fragestellungen selber passende Antworten aus der Erinnerung abrufen zu können!

Können Sie zum Beispiel schon jetzt dazu Stellung nehmen,

  • inwieweit Sie statt Ihrer Unterweisung alternativ hätten auch die Leittextmethode einsetzen können? oder 
  • inwieweit Ihre Unterweisung handlungsoriertiert war und zum Modell der vollständigen Handlung passt?

Bitte bedenken Sie: Man lernt nicht nur ‘in den Kopf hinein’ (Informationen immer wieder zu lesen), sondern auch ‘aus dem Kopf heraus’.

Das ‘Aus-dem-Kopf-heraus’-Lernen passiert zum Beispiel, wenn Sie sich von einem Lernpartner abfragen lassen. Eine andere Methode eines solchen Wiederholungslernens ist das Nutzen von Lernkarten:

  1. Frage auf der Vorderseite lesen.
  2. Versuchen, sich an die richtige Lösung zu erinnern.
  3. Feedback durch die Musterlösung auf der Kartenrückseite zur Kenntnis nehmen.

Versuchen Sie im Fachgespräch, die Ihnen gestellten Fragen als Startpositionen zu nutzen, um “vom Hölzchen aufs Stöckchen” zu kommen. – Fassen Sie diese Fragen also nicht als ‘normale’ AEVO-Prüfungsfragen auf.

weitergehende Infos zum Fachgespräch 

Tipp: Trainieren Sie sich darauf,  zu jeweils einzelnen Stichworten ins Reden zu kommen, zum Beispiel mit AEVO-Prüfungsfragen dieser Art (hier im DIN A6-Format / Postkartengröße):

Beispiel einer der 32 AEVO-Prüfungsfragen ... mit Musterlösung (Inhalt meines AEVO-OnlineKurses)

Die beiden obigen Beispiele für handlungsorientierte AEVO-Prüfungsfragen im Fachgespräch gehören zu einer Sammlung von 32 handlungsorientierten AdA-Prüfungsfragen, die sich auf die Durchführung (Lehrgespräch oder 4-Stufen-Methode) beziehen.

Diese 32 Fragen und Antwortvorschläge sind Bestandteil des Aufbau-Moduls meines AEVO-OnlineKurses (“der AEVO-Experten”).

Sie können Teile dieses OnlineKurses kostenlos nutzen.

 

Inwiefern nutzt Ihnen meine AEVO-Lernkartei für Ihren AdA-Schein?

Mit Hilfe der 380 Lernkarten können Sie sich systematischerschneller und leichter auf Ihre Ausbildereignungsprüfung vorbereiten! 

Viele Tausend Prüflinge vor Ihnen haben sich mit meiner AEVO-Lernkartei zielorientiert auf ihren Ausbilderschein vorbereitet … und dann innerhalb der Ausbildereignungsprüfung hervorragende Erfahrungen damit gemacht! (Ich habe mehr als 1.000 Ausbilder in Präsenzkursen auf die Ausbildereignungsprüfung vorbereitet. Auf der Basis dieser Erfahrungen habe ich auch den ‘AEVO-OnlineKurs der AEVO-Expereten’ ausgearbeitet.)

Meine AEVO-Lernkartei hilft Ihnen, den AdA-Schein leichter und schneller zu bekommen.

Mit Hilfe der Fragen aus der Lernkartei trainieren Sie auch Ihr Antwort-Verhalten im Fachgespräch, nämlich dass Sie wichtige Informationen aus Ihrer Erinnerung abrufen können. Das ist entscheidend anders, als wenn Sie – wie beim Multiple-Choice-System – lediglich die richtigen Antworten aus mehreren Antwort-Alternative auswählen können.

.

Wie hoch ist das Risiko “Ausbildungseignungsprüfung nicht bestanden / durchgefallen”?

Die allermeisten Prüflinge kommen gut bis passabel durch die Ausbildereignungsprüfung und erhalten bereits im “ersten Anlauf” den erhofften Ausbilderschein!

Aber etwa jeder achte Ausbilder hatte in den letzten Jahren erhebliche Probleme mit der mündlichen Ausbilderprüfung und ist durchgefallen (Durchfallquote: etwa 12%).

Bereiten Sie sich deshalb intensiv gerade auf diesen mündlichen Prüfungsteil vor! – Hin und wieder passiert es sogar, dass ein Prüfling dreimal durch die Ausbildungseignungsprüfung gefallen ist … 

Glauben Sie nicht einigen Aussagen im Internet, dass man den AdA-Schein “einfach so nebenbei” bekommt …

Alternative zum herkömmlichen Ausbilderkurs (Präsenzveranstaltung) 

Alternative zum herkömmlichen Ausbilderkurs (Präsenzveranstaltung) 

In meinem “AEVO-OnlineKurs der AEVO-Experten” werden Sie auf die schriftliche und auf die praktische Ausbildungseignungsprüfung vorbereitet.

Der Schwerpunkt der Prüfungsvorbereitung auf den Ausbilderschein bei diesem OnlineKurs liegt auf dem mündlichen Prüfungsteil.

Bei zügiger Teilnahme an diesem OnlineKurs reicht eine Prüfungsvorbereitungszeit von nur 24 bis 32 Stunden! … abgesehen davon, dass Sie sich die Fahrtzeiten zu einem herkömmlichen Präsenzkurs ersparen.

Selbst diese Zeit-optimierte Vorbereitung reichte für zahlreiche Prüflinge aus, um im schriftlichen Teil der Ausbildereignungsprüfung die Note “2” zu erreichen. – Manche Teilnehmer dieses AEVO-OnlineKurses haben im schwierigeren mündlichen AEVO-Prüfungsteil sogar die Note “1” erreicht.

Beim AEVO-OnlineKurs haben Sie die Wahl, nur einzelne Teile zu buchen! – Sogar die Summe aller Teile ist kostengünstiger als ein normaler Ausbilderkurs – als Präsenzveranstaltung!

Trauen Sie sich zu, sich den Lerninhalt für den AdA-Schein mit Hilfe eines OnlineKurses anzueignen? – Probieren Sie es einfach aus: Sie können Teile des AEVO-OnlineKurses für Ihre Prüfungsvorbereitung auf den Ausbilderschein kostenlos nutzen!

 

nach oben / zur Navigation